Portrait Minister Rupprechter neuBildung ist eine Investition in die Zukunft. Damit unser Land lebenswert bleibt, müssen wir die nächsten Generationen schon heute auf die Herausforderungen von morgen vorbereiten. Österreich braucht neue Ideen, die Beschäftigung schaffen und den Wirtschaftsstandort stärken. Es ist wichtig, attraktive Bildungsangebote bereitzustellen, die Freude am Lernen zu unterstützen und innovative Ansätze zu fördern.

Bildung ist auch der Motor für die Bewältigung der Zukunft im ländlichen Raum. Denn nur wer sich immer weiterbildet, wird den Fortschritt und die Herausforderungen als Chance für Veränderung, Gestaltung und den eigenen wirtschaftlichen Erfolg wahrnehmen können. Dabei spielt die Mathematik eine besondere Rolle. Sie steckt hinter allem – vom Busfahrplan bis hin zum Wetterbericht. Mathematik brauchen wir jeden Tag, manchmal bewusst und manchmal ganz unbewusst. Mathematische Modelle helfen uns, komplexe Zusammenhänge darzustellen oder überhaupt erst zu erkennen und neue, innovative Ansätze zu entwickeln.

Als Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sind mir 11 Schulen direkt unterstellt. Wir setzen auf ein modernes Bildungskonzept, das Lehre und Forschung verbindet – praxisnah und berufsorientiert. Das agrarische Bildungssystem in Österreich ist bereits heute ein zukunftsweisendes Vorzeigemodell für die erfolgreiche Verbindung von Ökonomie, Ökologie und Sozialem.

Klar ist: Die Ausbildung ist einer der wichtigsten Bausteine für das weitere Leben. In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Wettbewerbs viel Erfolg und bedanke mich bei allen Beteiligten für ihr außergewöhnliches Engagement.

Andrä Rupprechter
Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

logo FHJ

uni salzburg

MLO 20Logo kompakt Allgemein web mittel rgb neu

bmvit logo 3c neu

bmbf web

bmwfw web

stadt wien